Spitfire MK 4 & 1500 

Die einzige große Änderung an der Karosserie wurde bereits 1969 vom italienischen Designer Michelotti entworfen, aber erst 1970 wurde das neue Modell hergestellt.
Die Karosserie wurde kantiger und glatter, bis heute sorgt dies für allerlei Gesprächsstoff bei Veranstaltungen.


Der Spitfire MK 4 (1300)

Endlich wurde der Spitfire modernisiert. Auf den ersten Blick fällt nur das kantigere Heck auf, dabei wurde noch viel mehr verändert:
Stoßstangen, Motorhaube, Türen, Kotflügel und das gesamte Heck wurden verändert. Im Innenraum wurden die Veränderungen kaum merkbar, dort war die Umwandlung fließend.

Technische Daten Spitfire MK 4 (1300):

  • Bauzeit: 11/1970 bis 12/1974
  • Stückzahl: 70.021
  • Fahrgestellnummern: FH 3 bis FH 64995 (FL für Schweden, FK für US- 1300er, FM für US 1500er)
  • Änderungen gegenüber Spitfire MK 3:

  • Karosserieform
  • Leistung: 63 PS bei 6000 U/min.
  • Verbessertes Verdeck & -Gestänge
  • voll synchronisiertes Getriebe
  • Swing-Spring- Hinterachse
  • Eigengewicht 775 Kg
  • Drehstromlichtmaschine
  • Achsuntersetzung 3,89 : 1
  • SU Querstromvergaser HS 2E
  • Es gab beim Spitfire MK 4 viele verschiedene Motorisierungs- und Ausstattungsvarianten, auf die hier nicht weiter eingegangen wird.


    Der Spitfire 1500:

    1974 wurde der Spitfire ein letztes Mal kräftig modernisiert. Sinkende Absatzzahlen und immer härtere Abgasbestimmungen in den USA machten dem Spitfire schwer zu schaffen, was die Triumphtechniker mit allerlei technischen Spielereien und mehr Luxus auszugleichen versuchten.
    Die größte Änderung war die Hubraumvergrößerung von 1300 auf 1500 ccm, wodurch der Motor zum echten "Langhuber" wurde.

    Der Motor hatte zwar mehr Drehmoment und PS, aber durch den enormen Hub waren die Kolben sehr flott unterwegs was gerne und oft bei hohen Drehzahlen zum Motorschaden führte.

    Deutliche Einsparungen, bedingt durch immer weiter abfallende Verkaufszahlen, ließen auch die Verarbeitungsqualität leiden.
    Obwohl der Spitfire mittlerweile zum echten "Hingucker" mutierte, wurde der Ruf nach besserer Technik immer lauter. Die Krönung des Ganzen war die "Gelbe Zitrone" des ADAC für den schlechtesten Neuwagen!

    Allen Zweiflern zum Trotz wurde der Spitfire bis August 1980 produziert, somit überlebte er alle Konkurrenten bei weitem!

    Mittlerweile hat wohl kein 1500'er Fahrer mehr Angst vor dem ehemals empfindlichen Motor, da moderne ( Überholungs- ) Technik auch diesem Motor ausreichend hohe Drehzahlen ermöglicht.. Temperaturprobleme werden mittels Ölkühler und ggf. weiteren Verbesserungen beseitigt, somit kann der 1500'er Motor endlich richtig loslegen und muß nicht mehr wie ein rohes Ei behandelt werden.

    Technische Daten Spitfire 1500

  • Bauzeit: 12/1974 bis 8/1980
  • Stückzahl: 95.829
  • Fahrgestellnummern: Ab FH 75001, ab FM 28001 U für US, ab 28001 UC für Kalifornien.
  • Änderungen gegenüber Spitfire MK 4

  • Leistung 71 PS bei 5500 U/min.
  • Hubraum 1493 ccm
  • hinten breitere Spur
  • SU- Querstromvergaser HS 4
  • Untersetzung 3,63 : 1

  • Pictures Of Spitfire MK 4 & 1500

    sp13_s sp16_s sp17_s
    Spitfire 1500, USA- Modell Spitfire 1500, USA- Modell Spitfire 1500, USA- Modell
    sp42_s sp55_s  sp31_s
    Spitfire 1500 Motorraum Spitfire 1500, mit "leichten" optischen Verbesserungen Spitfire 1500
    sp91_s 

    sp166_s
    sp164_s

    Spitfire 1500

    Wurzelholz- Armaturenbrett,
    Lenkrad und Uhr sind nicht original

    Armaturenbrett, die Uhr ist nicht original

    sp165_s

    sp181_s

    sp228_s

    Wurzelholz- Armaturenbrett, die Uhr ist nicht original

    Und nochmals ein Innenraum

    ...weil's so schön ist, ein letztes Foto...
    sp208_s sp209_s sp210_s
    Hier der Beweis: es gibt sie noch, die sehr gepflegten Spitfire.... ...bei denen noch ALLES original ist ! Genau SO sieht der perfekte, originale Spitifre aus ! Und weil dieser Spitfire so schön ist, könnt Ihr etwas weiter unten im Innenraum "umherschweben". Ach, ja, sehen kann man diesen Spiti beim Ebenweiler Spitfire Treffen
     

    ...hier könnte ein Foto von Dir stehen!
    Here could be a picture from you...
     

    NEU: Livepicture eines wunderschönen Spitfire 1500- Armaturenbrettes!

    Klick mich, um das Bild in groß zu sehen.

    Armaturenbrett 1500

    Click me to go to the big dashboard picture.

     sp163_s

    Klick mich, um das LivePicture zu sehen. Vorsicht, lange Ladezeit!

    Livepicture 1

    Click me to go to the livepicture. Please wait, it could take some seconds to load the picture!

     

    weiter zu den



    These pages are maintained by J. Bruechert.
    Please send comments, additions, & errors to juergen@triumph-spitfire.de
    Copyright © 1999 1. Spitfire Club Deutschlands